Firmenfeier


Eine Firmenfeier kann ganz lustig werden – trotzdem ist so eine Party anders als eine private Feier. Worüber spricht man, worüber besser nicht? So feiert man mit den Kollegen und mit dem Chef.

Teilnahme

Sie müssen nicht zu einer Firmenfeier gehen. Aber Sie sollten es unbedingt tun! Wer kommt, zeigt Interesse und Wertschätzung gegenüber den Kollegen und der Firma. Wer auf eine Firmenfeier geht, kann andere Kollegen kennenlernen. Das ist später gut für den Berufsalltag.

Sich vorstellen

Falls Ihr Partner auch eingeladen ist: Vergessen Sie nicht Ihren Partner vorzustellen. Am besten gleich nachdem Sie auf der Feier angekommen sind. Sie sollten Ihren Partner nicht nur mit dem Namen vorstellen, sondern auch ein paar Information geben (zum Beispiel: Was ist Ihr Partner von Beruf? Was interessiert ihn/sie?)…

Darf ich vorstellen, das ist mein Mann Harald. Er arbeitet bei…Mein Mann interessiert sich sehr für…

Darf ich Ihnen meine Partnerin vorstellen? Maria ist….bei der Firma….

In einem grossen Unternehmen kann es auch sein, dass Sie sich selbst Kollegen oder Vorgesetzten vorstellen müssen:

Hallo, ich bin … Wir haben uns letztes Jahr beim Meeting über …getroffen, erinnern Sie sich noch?

Guten Tag, (mein Name ist)….Ich arbeite in der …./im….

Gesprächsthemen

Worüber kann man auf einer Firmenfeier sprechen? Was sollte man unbedingt lassen?

Man sollte nicht schlecht über Kollegen oder Vorgesetzte sprechen. Dasselbe gilt auch für die Firma, in der Sie arbeiten.

Gute Gesprächsthemen sind zum Beispiel alles rund um die Feier: das Essen, die Getränke, die Musik …

Schmeckt es Ihnen?

Is dein/Ihr Essen gut?

Wie ist der Wein?

Gefällt Ihnen die Musik?

Auch passend sind Small-Talk-Themen wie Wetter, Sport oder Hobbys. Weitere Tabus sind Religion, Politik oder zu private Dinge wie Krankheiten oder Beziehungsprobleme.

Achtung! In Deutschland ist das Privatleben oft vom Berufsleben getrennt. Es kann als unpassend empfunden werden, wenn Sie Details aus ihrem Privatleben erzählen.

Haben Sie einen langweiligen Gesprächspartner? Sie können nachdem Essen den Sitzplatz wechseln. Bevor Sie aufstehen und den Platz wechseln, sollten Sie sich aber höflich entschuldigen, zum Beispiel mit einem Vorwand:

Entschuldigen Sie, ich möchte dem Kollegen … noch schnell Hallo sagen.

Ach, ich sehe, meine Kollegin … ist gerade gekommen. Entschuldigen Sie ich bitte.

Netzwerken

Vernetzen Sie sich, und stellen Sie neue Kontakte her. Unterhalten Sie sich nicht immer nur mit den gleichen Leuten! Sprechen Sie auch mit dem Vorstand oder dem Geschäftsführer, wenn Sie möchten. Seien Sie dabei ein guter Zuhörer.

Was machen Sie in dem Projekt…?

Woran arbeitest du gerade?

Wollen wir uns vielleicht einmal mittags auf einen Kaffee treffen und über das Projekt sprechen?

Darf ich Ihnen meine Karte geben?

Distanz

Haben Sie Kollegen, die Ihre Freunde sind oder mit denen Sie im Beruf immer freundschaftlich umgehen? Dann behandeln Sie sie auch so auf der Betriebsfeier! Das gilt aber nicht für Kollegen, die man nicht so gut kennt. Wahren Sie höfliche Distanz. Führen Sie ein lockeres Gespräch, aber erzählen Sie nicht zu viel Persönliches.

Duzen Sie nicht plötzlich ältere Kollegen oder den Chef! Das geht nur, wenn Ihnen das Du angeboten wird.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Impressum

© Alemán AG.

Todos los derechos reservado.

Aviso Legal

 

Teléfono: +34 651 11 06 11  Email: info@alemanag.com

  • b-facebook
  • Twitter Round